Iris Clermont AIC Coaching

Lebenslauf


April 2008 - bis heute
Position: Freiberuflicher, unabhängiger Prozess Beratungs-und Management-und Team-Coach, Buchautor: 'Team Magic - eleven ways for winning teams' über Team Coaching
Kunden: T-Mobile International Wind in Italien, VF Italien, KPN Niederlande, O2 Deutschland, Team-Coaching und Executive Coaching für NSN Care Management Team für KPN, Ford, Consistec
Erkenntnisse:
Den notwendigen Fokus auf die Stärken der einzelnen Teammitglieder zu richten, Zeit für Lösungen, eigenes Denken und eine ‚out of the box‘ Perspektive zu geben führt zu der Erreichung der Geschäftsziele und ermöglicht eine kontinuierliche Erhöhung der Key Performance Indikatoren. Eines der Geheimnisse hinter diesen Ergebnissen ist es alle Menschen mit einzubeziehen.

Projekte und Programme im Detail (Klick)

Telefonica Deutschland – 5 Be more Coaching Programme
Der Grundgedanke jedes Qualtals Coaching Programms ist die Be more Intention sich jeden Tag zu verbessern.

Die Programme starteten mit einer Zielsetzung der beauftragenden Manager und Leader für die Teams  der Organisation für das kommende Quartal. Die Teilnehmer wählten aus dieser Zielsetzng und aus einem Themenberreich: Leadership skills, Zeitmanagment, Moderationsskills, Kommunikations, Konfliktmanagement, Virtuelles Leadership ihre Zielsetzung aus.

Der wesentliche Erfolg dieser Programme besteht in der Kombination von Team, Einzel und Projektunterstützenden Coachings, die alle Teilnehemer ohne zusätzlichen Zeitaufwand mitten im täglichen Businessunfeld bei der individuellen und unternhemerischen Zielsetzungen unterstützt, beobachtet und Feedforward gibt und dies solange bis die Ziele erreicht sind.

Involvierte Projekte: DKP, Transport Prozesse, Alpha – Delta, Speedup Ordering, Transparentes Reporting, gmeinsame Strategy Radio – Transport

Involvierte Teilnehmer: VP’s,  HO’s & GL und deren Teams Engineering & Access, VP Implementation und  HO und Team Delivery Office

Be more oriented – Drive the change

Programm Ziel: Ziel für die Transportorganisatiotion: Schneller und effektiver durch die eigene Orientierung und durch die wertfreie 'grün - blau' Denkweise, den Rollout zu sichern und die Synergien vorzubereiten und die roller coaster Fahrt mit einem Mehrwert für sich und für das Unternehmen zu beenden.

 

Be more open – Ready to transform

Programm Ziel: Offenheit erfordert die Fähigkeit, sich selber aktiv und selbstktritisch zu hinterfragen  und den Mut, ‘Alte Zöpfe’ abzuschneiden und gleichzeitig andere Vorgehensweisen, Tools, Prozesse anzuerkennen.

Simplicity for Speed

Programm Ziel: Bei der Vorbereitung für den Merger und dem Konsolidierungsprozess geht es um eine einfachen Vorgehensweise und darum, unnötige Komplexität zu vermeiden, Diskussionen zu stoppen, die sich mit komplexer Analysis beschäftigen. Geschwindigkeit zählt ebenso für Entscheidungen: entscheide schnell, schau auf das große und ganze, lasse Fehler zu. Geschwindigkeit ist besser als Ingenieurs Perfektion.

Be more Driver – Be more customer focused

Programm Ziel: Eines der wesentlichen Risiken eines Mergers besteht darin, abzuwarten. Der Fokus  dieses Programms lag darin, Optimierungen im Sinne des Kunden proaktiv und fokussiert vornanzutreiben

Be more balanced

Programm Ziel: Die richtige Balance zwischen Rollout Volumen und Netzwerk Qualität und zwischen Kunden Fokus und Aktionärs Fokus und zwischen Arbeit und Leben zu finden.

 

Telefonica Deutschland – Transparency Projekt

Projekt Ziel: Eine neue Abteilung nach der Auflösung der regionalen Struktur und nach der Stagnation des LTE Rollouts  aufzusetzen, die zentral den Rolloutstatus transparent aufzeigt. Durch Einführung von neuen Methoden, key messages sowie die korrigierenden Massnahmen sowohl in der Planung als auch in der Implementation und für den Operations Berreich langfristig die Rollout Ziele zu erreichen.

Zusätzlich wurde ein Przessoptimierungsprojekt mit dem Ziel die erfolgreiche Intergrationsrate von 40% auf  >80% zu erhöhen und die Reject Rate zu minimieren, mit dem Grundgedanken gemeinsam mit den GU s und den involvierten Teams etabliert: STOP der Schuldzuweisung und START: wie können wir gemeinsam in Zukunft jede einzelne fehlerhafte Integration vermeiden und was muß hierfür konkret verändert werden.

 

Deutsche Telecom AG - Process optimization
Projekt Ziel: bestehende Prozesse für alle internationalen Integrations und Validierungs Teams zu optimieren und zu harmonisieren. Meine Rolle war die Projektleitung, die Optimierung der Organisation, der Rollen und Verantwortlichkeiten in Absprache mit allen beteiligten VP’s, Managern und Teams und die Umsetzung inklusive Team und Executive coaching zur Stärkung der kommunikativen Fähigkeiten sowie der Unterstützung der Entscheidungsfindung.
O2 Germany Operation efficiency Projekt
Projekt Ziel: Reduktion von Alarmen und Site Visits im Access und im Core Bereich mit Hilfe von neuen Analysetools. Meine Rolle war die des Prozessberaters und Projektmanagers für das Nokia Siemens Team. 
KPN Niederlande, Alarm Reduktions und Automatisierungs Projekt (Das Projekt hat ein Testimonial erhalten sowie einen Innovationspreis innerhalb von NSN gewonnen)
Das Projekt Ziel war die Entwicklung und Implementierung eines neuen Automatisierungstools das im 2G Access Bereich Energie einspart. Zu diesem Ziel war die Einführung neuer Prozesse und Kompetenz Transfer mit 8 unterschiedlichen Teams notwendig.
Meine Aufgabe war die Projektleitung innerhalb der Entwicklungsteams, die Moderation der Meetings von NSN und KPN sowie die Prozessoptimierung. Das Entwicklungsteam hat den Innovationspreis für die erfolgreiche internationale, virtuelle Zusammenarbeit erhalten.
Das Einbringen der coaching Erfahrung, das klare Ansprechen von Stärken, Zielen und Erwartungen hat die beteiligten Teams dazu motiviert ihre Fähigkeiten in das Projekt einzubringen und die Ergebnisse zu verbessern und die Automatisierung trotz verschiedener Hindernisse erfolgreich umzusetzen.  

Wind Italien
Projekt Ziel: Assessment und die Reduktion der 2G Access Alarme. Meine Aufgabe bestand in der Motivation des Monitoring Teams die veränderten Prozesse umzusetzen und kontinuierlich zu verbessern. (Testimonial)

T-Mobile U.K.
Projektziel: Die Klärung einer Konfliktsituation mit dem Ziel einer erheblichen Einsparung zwischen den Parteien:    T-Mobile – Ericsson als Contractor – NSN als Lieferant
Meine Aufgabe war es im Access Bereich einen bestehenden Konflikt mit Hilfe von klaren Prozessen und Fakten erfolgreich zu klären.

VF Italien
Projekt Ziel: die Effektivität der operativen Teams zu steigern. Meine Aufgabe bestand darin unterschiedliche Teams zusammenzubringen (Monitoring, Back Office und Field Force) um mit allen beteiligten Teams die besten Praktiken und neue Ideen zur Prozessbeschleunigung und Motivation einzuführen. (Testimonial available)

Team Coaching  von unterschiedlichen internationalen Teams
Das Ziel war bestehende Konflikte zu lösen, Rollenverteilungen klar zu formulieren und die Motivation zu stärken.  Meine Aufgabe war es herauszufinden was für die Teams und deren Manager das wesentliche Ziel war und durch Übungen, Fragen, Metaphern, Feedback  und mit Teamanalyse Tools die Teams bei Ihrer Zielerreichung zu unterstützen (References)

Executive coaching

Ziel des Executive coaching war es die Manager in Ihren Fähigkeiten bzgl. Entscheidungsfindung, Risikomanagement, Strategie, Karriereplanung,  Kommunikation und Zeitmanagement zu verbessern.


April 2004 - März 2008 (4 Jahre)
Position: Business Consultant für Nokia und Nokia Siemens Networks
Kunden: Telefonica, Vodafone, T-Mobile, Orange, Elisa, Porta, 3GIS und Mobilcom in der Schweiz, Ecuador, Chile, Griechenland, Großbritannien, Spanien, Deutschland, Italien, Schweden, Niederlande, Österreich, Chile, Polen, Ungarn und in Finnland.
Erkenntnisse: Ein Assessment ist eine schnelle und effiziente Möglichkeit, um das gesamte Unternehmen oder einzelne Bereiche zu verstehen und ihnen Feedback geben zu können. Interviews mit den Personen aus den Teams und mit deren Schnittstellen innerhalb des Unternehmens, sowie aktives Zuhören ermöglichen auf motivierende Art, neue Ideen zu finden und ‘best practices‘ herauszufiltern sowie die Effizienz zu steigern.

Projekte und Programme im Detail (Klick)

T-Mobile NL Site Visit Reduction Projekt für 2G
Das Ziel war die Site Visit Reduktion im 2G Access Bereich von 30%. Meine Aufgabe war es das Projekt zu leiten und alle 6 beteiligten Teams von T-Mobile, KPN und den beteiligten externen Partnerfirmen an der Site zu motivieren nach den Besten Praktiken und nach neuen Prozessen in Absprache zu arbeiten und kontinuierlich nach neuen Verbesserungen zu suchen und diese umzusetzen.
T-Mobile NL Competence Transfer Projekt im 3G Bereich
Ziel dieses Projektes war die Einführung eines effektiven Alarmhandlings im 3G Access Bereich. Meine Aufgabe war das Coachen des Nokia Access Experten für die Prozessoptimierung bei T-Mobile NL. (Reference)

Assessment Projekt mit 3GIS in Schweden
Das Ziel sowie meine Aufgabe war die Beurteilung der Monitoring Ingenieure von 3GIS in Schweden inklusive eines Assessments.

Operation Efficiency Projekt mit Orange in der Schweiz
Das Ziel war die Prozessoptimierung der operativen Teams bei Orange. Meine Aufgabe war ein Assessment der Teams und die Einführung von besten praktiken, neuen Prozessen und neuen Reports in Absprache mit dem Operation Manager.

Elisa Finland 3G Readiness Projekt (Testimonial)
Das Projektziel war die Einführung von 3G. Meine Aufgabe war die Projektleitung und Zusammenarbeit mit den Teams aus dem Operativen Bereich sowie aus der Netzwerkplanung. Zu meinen Aufgaben gehörte es die unterschiedlichen Teams wöchentlich zusammen zu bringen, die am höchsten priorisierten Themen offen zu besprechen, Lösungen zu finden und die nächsten Schritte festzulegen, das Management über den aktuellen Status zu informieren und die Teams zu motivieren die nächsten Schritte umzusetzen.

Elisa Alarm Reduction Projekt (Testimonial)
Ziel dieses Projektes war eine Alarmreduktion um 80%. Meine Aufgabe war das Projekt zu führen und die Herausforderung war es das Projekt mit nur 3 Meetings zum Erfolg zu bringen. Das war einzig machbar durch die offene und ehrliche Zusammenarbeit und durch die Kenntnis der Stärken jedes einzelnen Projektmitarbeiters.

Elisa Network Planning Assessment
Das Projektziel war die Harmonisierung der Netzwerkplan Tools. Meine Aufgabe war es die Ideen und das Feedback vorn 4 Teams in 3 Regionen zu sammeln und eine Einigung zu einer optimalen Netzwerktool Landschaft herzustellen und die Tools bestmöglich einzusetzen

Polkomtel Poland
Ziel war eine Alarm Reduktion von 99% mit der Aufgabe die Teams aus 4 unterschiedlichen Regionen zu motivieren mit eigenen Ideen dieses Ziel effektiv und langfristig zu erreichen.

Porta Ecuador Operational Efficiency Projekt
Projekt Ziel und meine Aufgabe: Assessment im Fehler Management Bereich

Telefonica Chile Operational Efficiency Projekt
Projekt Ziel: Assessment von 6 Teams inklusive des Reports beim CTO im Fehler Management Bereich

Mobilcom Austria Operational Assessment Projekt
Projekt Ziel: Assessment Report inklusive Verbesserungsvorschlägen in den Bereichen in Fehlermanagement – Performance Management – Konfiguration Management in 3 Regionen.

Sunrise Schweiz Operational Assessment Projekt
Projekt Ziel war ein Assessment Report mit Vorschlägen der OPEX Reduktion.

VF Ungarn Operation efficiency Projekt
Das Ziel war eine OPEX Reduktion.  Meine Aufgabe war es neben dem Assessment das  Management zu einer Verbesserung der Teammotivation zu coachen und die Zusammenarbeit zwischen dem  NSN und den VF Ungarn Teams zu verbessern.

Telefonica Spain Alarm Reduktion Projekt Core und Access 2G and 3G
Das Ziel war eine Alarmreduktion im Access 2G und 3G sowie im Core Bereich, Meine Aufgabe bestand in der Zusammenarbeit mit allen beteiligten Teams in Madrid bei der Einführung von Besten Praktiken.

 

Telecom Italy Operational Efficiency Assessment Projekt
Projekt Ziel war ein Assessment Report mit Vorschlägen der OPEX Reduktion.

O2 Germany Alarm Reduction and automation Projekt
Ziel war die Alarm Reduktion von 80% und die Site visit Reduktion von 30%. Meine Aufgabe war es die beteiligten Teams in den 4 Regionen zu motivieren nach den Besten Praktiken zu arbeiten. (Testimonial)

O2 U.K Alarm Reduction Projekt 2G and 3G

Das Ziel bestand in der OPEX Reduktion mit Hilfe von Alarm und Site Visits Reduktion (Testimonial) Meine Aufgabe bestand in einem Assessment und der Optimierung bestehender Prozesse in Zusammenarbeit mit den beteiligten Teams..


April 2000 - März 2004 (4 Jahre)
Position: International Care Manager und Project Manage, Führung der Projektteams mit Gewinn - und Verlust Verantwortung.
Kunden:
Colt Telecom, Quante, Atlantic Telecom in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Großbritannien, Italien Celox und Teleos.
Erkenntnisse: Care Management fokussiert auf die Kundenbeziehung, basierend auf aktivem Zuhören. Während dieser Zeit hatte ich die Möglichkeit, mit verschiedenen Kulturen in verschiedenen Ländern zu arbeiten. Mein reflektierendes Zuhören löste dabei einen positiven Motivationseffekt bei den Kunden, den Care- und Projektteams aus .

April 1993 - März 2000 (7 Jahre)

Position: GSM-System-Experte bei Nokia
Kunden: E-Plus, O2, T-Mobile, Orange, Sonera, Vodafone, Elisa, Connect Österreich
Erkenntnisse:  Kundenservice Erfahrung in einem internationalen Umfeld, Erfahrung von einem halben Jahr Tampere in Finnland und mehreren Monaten in Großbritannien. Der inhaltliche Fokus lag im Fault Management. Ich habe gelernt, wie wichtig das aktive Zuhören und die Fähigkeit, sich in die Lage des anderen zu versetzen, sind. Das allein bewirkt effektive Prozessveränderungen. Zusätzlich zeigt es mir die Notwendigkeit, ein klares Ziel und Ausdauer zu haben.

Januar 1990 - März 1993 (3 Jahre 3 Monate)
Position: International Project Manager für Ericsson, Design und Test von GSM-Systemen in Madrid und Stockholm. Projektleitung eines internationalen Teams, die Entwicklung von GSM-Test-Tools in Aachen.
Erkenntnisse: Während der Zeit bei Ericsson lernte ich viel über multikulturelles Verständnis und  die Bedeutung von Respekt. Ich verbrachte ein halbes Jahr jeweils in Madrid und in Stockholm und konnte als Team-Mitglied in einem internationalen Projektteam arbeiten. Die kulturelle Vielfalt hat zu einer hohen Motivation im Team geführt.
 
1984 - 1990
Position: Diplom in Mathematik Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen und Lehrstuhl-Mitarbeit
Erkenntnisse: Parallel zu meinem Studium der Mathematik arbeitete ich an der Universität Aachen (RWTH). Meine Aufgabe war, Ingenieuren ein besseres Verständnis der Mathematik Theorie zu vermitteln.

 

Persönliche Qualifikationen:

Interessen:
Querflöte / Band - Laufen - Schwimmen - Radfahren - Langlaufski